Hochwasser zwang zur Absage: Händel-Festspiele in Halle gerettet

8. Juli 2013, 15:39
posten

Zahlreiche Partner, Sponsoren und Künstler verzichteten auf Rückzahlungen und finanzielle Ansprüche

Halle - Die wegen des Hochwassers bedrohten Händel-Festspiele in Halle sind dank Spenden und der Hilfe zahlreicher Beteiligter gerettet. Das teilte die Stiftung Händel-Haus am Montag mit. Die Festspiele waren wegen der Flut abgesagt worden, die Organisatoren sahen die Zukunft daraufhin gefährdet. Doch zahlreiche Partner, Sponsoren und Künstler hätten auf Rückzahlungen und finanzielle Ansprüche verzichtet, hieß es. Dadurch wurden etwa 360.000 Euro eingespart. Hinzu kamen rund 40.000 Euro aus Spenden und dem Verzicht auf die Rückzahlung von Ticketpreisen.

"Unser herzlicher Dank gilt all denjenigen, die sich für die Händel-Festspiele und deren Fortbestand stark gemacht haben", sagte Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos). "Wir werden dieses internationale Festival auch in den nächsten Jahren in der Händelstadt Halle veranstalten." Er war vor eineinhalb Wochen auch zum neuen Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Händel-Haus gewählt worden. (APA, 8.7.2013)

Share if you care.