Wieso stellte Nintendo den Wii Vitality Sensor ein?

8. Juli 2013, 11:15
23 Postings

Gerät erfüllte nicht die Erwartungen an ein Massenmarktprodukt

Auf der E3 2009 stellte Nintendo den Wii Vitality Sensor vor und versprach, das Spiele in Zukunft auf die körperliche Verfassung der Spieler eingehen würden. Vier Jahre später ist das Puls-Messgerät für Konsolen noch immer nicht erschienen und wird vermutlich noch viele weitere Jahre nicht das Tageslicht erblicken, wie der Konzern in einem Investoren-Q&A erklärt. "Nach einem groß angelegten Test mit einem Prototyp innerhalb des Unternehmens fanden wir heraus, dass der Sensor nicht so funktioniert wie erwartet", so Nintendo-Präsident Satoru Iwata.

Neun von zehn

Die Designer trieben die Entwicklung auf der Annahme voran, dass man mit der Beobachtung des menschlichen Pulses, quantifizieren könne, wie angespannt oder entspannt eine Person ist. Diese Information hätte man beispielsweise nutzen können, wie viel Angst jemand bei einem Horrorspiel empfindet. Daraufhin hätte man die Inhalte und Intensität anpassen können.  

Wie sich allerdings zeigte, funktioniert diese Technologie nur bei neun von zehn Anwendern ohne Probleme. Nicht ausreichend für eine Massenmarktprodukt, so Iwata. (zw, derStandard.at, 8.7.2013)

Links

Nintendo

  • Der Wii Vitality Sensor
    foto: nintendo

    Der Wii Vitality Sensor

Share if you care.