Todesstrafe auf Bewährung für Ex-Minister

8. Juli 2013, 09:26
4 Postings

Neuer Präsident Xi hatte Korruption im Staatsapparat den Kampf angesagt

Peking - Wegen Korruption und Amtsmissbrauchs ist ein ehemaliger chinesischer Minister zu einer Todesstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Dies meldete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag. Ex-Eisenbahnminister Liu Zhijun war im April angeklagt worden. Durch sein Verhalten sei dem Gemeinwohl ein riesiger Schaden entstanden, hieß es in Staatsmedien zu Prozessbeginn im Juni.

Der Fall galt als Test für die Entschlossenheit von Präsident Xi Jinping im Kampf gegen die Korruption im Land. Eine Todesstrafe auf Bewährung bedeutet, dass sie bei guter Führung in lebenslange Haft umgewandelt werden kann. (APA/Reuters, 8.7.2013)

Share if you care.