Wiesberger lässt Chance in Paris ungenützt

7. Juli 2013, 19:43
posten

Rückfall auf Platz 13 - Österreicher spielte am Schlusstag vier über Par - Titel an Nordiren McDowell

Versailles/Paris - Aus einem weiteren absoluten Spitzenplatz auf der European Tour ist es für Österreichs besten Golfer Bernd Wiesberger am Sonntag nichts geworden. Der 27-jährige Burgenländer fiel bei den Open de France in Guyancourt bei Paris auf der Schlussrunde vom dritten auf den 13. Platz zurück. Der Sieg beim mit drei Millionen Euro dotierten Turnier ging mit vier Schlägen Vorsprung an den Nordiren Graeme McDowell.

Nach drei Runden war Wiesberger nur einen Schlag hinter Leader McDowell gelegen, am Ende waren es nach einer 75er-Runde deren neun. Die Nummer 59 der Welt verpatzte am Schlusstag auf dem schwierig zu spielenden Par-71-Kurs im "Le Golf National", in dem 2018 Ryder Cup gespielt wird, vor allem die ersten neun Löcher. Gleich fünf Bogeys stand nur ein Birdie gegenüber, damit war Wiesberger bereits im Hintertreffen.

Am Ende reichte es für Wiesberger mit Par (284 Schläge) nicht zu einem Top-Ten-Platz. Der dreifache Turniersieger ist bei seinen fünf jüngsten Antreten auf der Tour aber jeweils unter den besten 15 gelandet. (APA, 7.7.2013)

Endstand Open de France in Paris (European Tour, 3 Mio. Euro/Par 71):

1. Graeme McDowell (NIR) 275 (69+69+70+67) Schläge - 2. Richard Sterne (RSA) 279 (68+69+71+71) - 3. Eduardo de la Riva (ESP) 280 (72+67+72+69) und Graeme Storm (ENG) 280 (70+68+73 +69) - 5. Simon Dyson (ENG) 281 (70+68+72+71) - 6. Richard Green (AUS) 282 (69+70+70+73) und Jamie Donaldson (WAL) 282 (70+ 70+71+71). Weiter: 13. u.a. Bernd Wiesberger (AUT) 284 (70+71+68+75)

Share if you care.