Italienische Küstenwache rettete vor Sizilien 120 Flüchtlinge

7. Juli 2013, 18:51
1 Posting

Vor Papstbesuch auf Lampedusa am Montag erneut Flüchtlinge in Seenot geraten

Rom - Einen Tag vor dem Besuch von Papst Franziskus auf der italienischen Insel Lampedusa hat die Küstenwache 120 in Seenot geratene Flüchtlinge gerettet. Das Boot sei aus maltesischen Hoheitsgewässern Richtung Italien gefahren, berichtete die Nachrichtenagentur ANSA. Die italienische Küstenwache brachte es demnach am Sonntag auf. Kurz darauf sei der Motor des Flüchtlingsbootes ausgefallen und die Menschen hätten mit Patrouilleschiffen an Land gebracht werden müssen.

Papst Franziskus will am Montag die Insel Lampedusa besuchen, die auf halbem Weg zwischen Europa und Afrika liegt. Dort stranden jährlich tausende Flüchtlinge, die sich auf den gefährlichen Weg nach Europa machen. Der Papst will nach Angaben des Vatikans mit seinem Besuch ein Zeichen für mehr Solidarität mit den Flüchtlingen setzen. (APA, 7.7.2013)

Share if you care.