Sandro, ein brasilianischer Ex-Kärntner für Ried

7. Juli 2013, 16:37
29 Postings

Mittelfeldspieler erhält Einjahresvertrag

Ried - Bundesligist SV Ried hat sich die Dienste des brasilianischen Mittelfeldakteurs Sandro gesichert. Der 27-Jährige kickte zuletzt für Dynamo Budweis in Tschechien, kennt die österreichische Liga aber von seinem Engagement bei Austria Kärnten. Zwischen 2008 und 2010 erzielte der Flügelspieler, der mit Brasilien U17-Weltmeister war, in 50 Bundesliga-Partien acht Treffer. Bei den Innviertlern erhielt Sandro einen Einjahresvertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr.

"Mit seiner Spielintelligenz, Technik und Dynamik passt er perfekt für die Position im linken Mittelfeld, die bei uns noch offen war. Er hat noch ein bisschen Trainingsrückstand, aber in zwei, drei Wochen sollte er seine Leistung voll abrufen können", sagte Ried-Manager Stefan Reiter. "Unser Kader für diese Saison steht damit. Wir planen nichts mehr, alle Gespräche sind eingestellt." 

Prügeleien bei Testspiel gegen 1. FC Köln

Am Samstag prügelten sich etwa 50 Personen nach dem 3:3 im Testspiel der Rieder gegen den 1. FC Köln in Bad Wimsbach in Oberösterreich. Der gesamte Tross der Deutschen konnte erst mit 30-minütiger Verspätung den Bus besteigen, der geplante Talk mit den beiden Trainern musste abgesagt werden.

Der Vorfall löste auch bei Köln-Trainer Peter Stöger Missfallen aus. "Meiner Wahrnehmung nach ging die Eskalation von Anhängern der SV Ried aus. Aber wie auch immer: Gewalt hat im Fußball überhaupt nichts verloren", wurde der ehemalige Austria-Coach auf der Köln-Homepage zitiert. (APA/red, derStandard.at, 7.7.2013)

Share if you care.