Surfer in Australien von Wal bewusstlos geschlagen

7. Juli 2013, 16:42
57 Postings

38-Jähriger wollte mit anderen Surfern mit dem zehn Meter langen Tier spielen

Sydney - An Sydneys berühmtem Bondi Beach hat ein Wal einen Surfer mit seiner Schwanzflosse bewusstlos geschlagen. Er habe gemeinsam mit anderen Surfern mit dem Tier spielen wollen und sei auf den Wal zugeschowmmen. Als Nächstes sei er am Strand wieder zu sich gekommen, berichtete Bishan Rajapakse dem "Sydney Morning Herald" vom Sonntag.

Er habe sich von dem Anblick des Wals einfach nicht losreißen können, sagte der 38-jährige Arzt. "Er schwamm wie in Zeitlupe und war wunderschön."

"Er hatte Spaß"

Ein Augenzeuge berichtete, das etwa zehn Meter lange Tier habe mit einer Gruppe von Surfern im Wasser gespielt. "Er hatte jede Menge Spaß, steckte immer wieder seinen Kopf raus", sagte der Mann dem Sender ABC. "Er peitschte mit seiner Schwanzflosse - und als Nächstes fliegt ein Surfbrett durch die Luft. Es war einfach unglaublich."

Der Surfer habe der Versuchung offenbar nicht widerstehen können und sich zu nah an das Tier herantreiben lassen, sagte Rettungsschwimmer Anthony Carroll. "Dabei sollte jeder wissen, dass es ein absolutes Tabu ist, einem Wal zu nahe zu kommen."

Keine Verletzungen

Der Surfer aus Neuseeland hatte Glück und wurde rasch gerettet, ihm blieben lediglich leichte Kopfschmerzen.

Um welche Walart es sich handelte, war nicht bekannt. Rund 5.000 Wale zieht es im Sommer aus ihren antarktischen Revieren hinauf an die Nordostküste Australiens, wo sie sich in wärmeren Wassern paaren. Auch Sydney besuchen sie von Zeit zu Zeit und verbringen manchmal Tage im Hafen der Stadt. (APA, 7.7.2013)

Share if you care.