Drei Polizisten starben bei Bombenattentat im Jemen

    6. Juli 2013, 11:12
    1 Posting

    Sprengsatz war in Plastiksackerl nahe Wachposten deponiert

    Sanaa - Bei einem Bombenanschlag in Jemens Hauptstadt Sanaa sind am Samstag drei Polizisten getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Der selbst gebastelte Sprengsatz war nahe einem Kontrollposten der Polizei im Norden der Stadt in einem Plastiksackerl versteckt, wie ein Mitarbeiter der Sicherheitskräfte berichtete. Als die Polizisten den Inhalt des Sackerls untersuchen wollten, sei die Bombe detoniert. Dem überlebenden Beamten wurden dabei die Beine abgerissen.

    Den Angaben zufolge sind die Hintermänner des Attentats noch unklar. Ermittlungen sind angelaufen. Vor der neuerlichen Explosion war es in Sanaa zuletzt verhältnismäßig ruhig gewesen.

    Der Jemen wird immer wieder von Gewaltakten erschüttert, die mal dem Terrornetzwerk Al-Kaida, mal südlichen Autonomiebewegungen oder schiitischen Rebellen im Norden des Landes zugeschrieben werden. Zurzeit wird an einer neuen Verfassung für den arabischen Staat gearbeitet, für Februar 2014 sind Wahlen angekündigt. (APA, 6.7.2013)

    Share if you care.