Melzer erlitt auf Heimflug Nierenkolik

5. Juli 2013, 12:27
9 Postings

Wimbledon-Achtelfinalist musste noch an Bord behandelt werden

Wien - Jürgen Melzer, der in Wimbledon trotz eines Leistenbruchs das Achtelfinale im Einzel und Viertelfinale im Doppel erreicht hat, erlebte auf dem Heimflug aus London eine böse Überraschung. Eine plötzlich aufgetretene Nierenkolik verursachte dem 32-Jährigen enorme Schmerzen, immerhin war er aber dank anwesenden Ärzten medizinisch gut versorgt.

"Es hat sich in der Früh nach dem letzten Doppel angebahnt. Da habe ich geglaubt, ich habe nur einen verspannten Rücken. Dann fünf Minuten, nachdem wir in der Luft waren im Flieger ist es losgegangen", schilderte Melzer den Vorfall. "Nimm den schlimmsten Schmerz und multiplizier ihn mal tausend. Das ist hart", sagte der Niederösterreicher, dem noch an Bord Infusionen und schmerzstillende Mittel verabreicht wurden. (APA/red - 5.7. 2013)

Share if you care.