Tarifpoker bei Germanwings geht weiter

5. Juli 2013, 11:37
posten

Sollten die Verhandlungen scheitern, droht die Gewerkschaft mit Streik

Honnef/Bonn - Die Lufthansa-Tochter Germanwings und die Gewerkschaft des Kabinenpersonals UFO haben die Tarifverhandlungen am Freitag fortgesetzt. Unklar war zum Auftakt der Gespräche, ob mit dem verbesserten Angebot, das Germanwings am Donnerstag vorgelegt hatte, Bewegung die Gespräche gekommen ist. "Es liegen beiderseitig Vorschläge auf dem Tisch", sagte der UFO-Vorsitzende Nicoley Baublies kurz vor Beginn der Verhandlungen in Bad Honnef bei Bonn. Den Vorschlag der Arbeitgeber könne man aber nicht als Gesamtangebot bezeichnen.

In der seit neun Monaten laufenden Tarifrunde fordert UFO für die 700 Flugbegleiter unter anderem fünf Prozent mehr Geld und Angebote für einen Wechsel der Mitarbeiter zur Lufthansa. Für den Fall des Scheiterns der Verhandlungen droht UFO mit einem Streik. (APA, 5.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Streik liegt in der Luft.

Share if you care.