Mendelssohn-Preis für Weizsäcker, Hampson und Lüpertz

5. Juli 2013, 11:12
posten

Auszeichnung seit 2007 an Persönlichkeiten vergeben, die sich im Sinne des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy verdient gemacht haben

Leipzig - Der Internationale Mendelssohn-Preis geht in diesem Jahr an Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker, den US-amerikanischen Opernsänger Thomas Hampson und den Maler Markus Lüpertz. Das teilte die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung in Leipzig am Donnerstag mit. Mit der Auszeichnung werden seit 2007 Persönlichkeiten geehrt, die sich im Sinne des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) mit schöpferischer Vielfalt, aufgeschlossenem Denken und kosmopolitischem Handeln verdient gemacht haben.

Die Auszeichnung - jeweils eine Bronze-Figur, die dem Mendelssohn-Denkmal vor dem Leipziger Gewandhaus nachempfunden ist - soll am 28. September bei einem Festkonzert im Gewandhaus übergeben werden. Zu den Preisträgern vergangener Jahre gehörten Kurt Masur, Marcel Reich-Ranicki und Anne-Sophie Mutter. (APA, 5.7.2013)

Share if you care.