Galaxy S4: Samsung soll 20 Millionen Stück ausgeliefert haben

4. Juli 2013, 12:50
31 Postings

Der koreanische Elektronikriese will bis Jahresende 80 Millionen Stück des Flaggschiffs verkaufen

Seit dem Verkaufsstart im April hat Samsung mittlerweile 20 Millionen Stück seines neuen Android-Flaggschiffs Galaxy S4 ausgeliefert. Das berichtet Mashable unter Verweis auf das koreanische Medium Chosun Biz.

Bestätigt wurde die Zahl angeblich von Samsung Mobile-Chef Jongkyun Shin selbst. Die Nachfrage nach dem Gerät scheint also weiter stark zu sein. Erst im Mai, weniger als einen Monat nach dem Release, wurde bereits die 10-Millionen-Marke geknackt.

Beruhigungspille für Investoren

Sollten sich die Berichte als korrekt herausstellen, dürfte dies beruhigend für die Investoren des koreanischen Elektronikriesen sein. Denn erst vor zwei Wochen berichtete die Korea IT Times, die Samsung seine Komponentenbestellungen für das S4 für den Monat Juni drastisch reduziert hätte.

Samsung hat bereits mehrere Iterationen des S4 auf den Markt gebracht – etwa eine Outdoorversion mit dem Beinamen "Active" als auch eine Mini-Ausgabe mit kleinerem Display und abgespeckter Hardware. Außerdem gibt es eine "Nexus Experience"-Variante mit "purer" Android-Firmware.

80 Millionen Verkäufe geplant

Der Vorgänger, das Galaxy S3, ist mittlerweile über 50 Millionen Mal verkauft worden. Für das S4 strebt Samsung 80 Millionen Verkäufe bis Jahresende an. (red, derStandard.at, 04.07.2013)

  • 80 Millionen Stück seines Flaggschiffs will Samsung bis Jahresende absetzen.
    foto: derstandard.at/pichler

    80 Millionen Stück seines Flaggschiffs will Samsung bis Jahresende absetzen.

Share if you care.