Keine "Smart Meter"-Pflicht in Österreich

4. Juli 2013, 11:56
168 Postings

Wer den neuen Zähler nicht will, bekommt ihn also auch nicht

Der Nationalrat hat am Mittwoch Neuerungen im Strom-Bereich beschlossen. Neu ist die Möglichkeit, online den Stromanbieter zu wechseln. Bei den unter Datenschützern umstrittenen elektronischen Stromzählern wurde eine Widerspruchsmöglichkeit geschaffen.

Wer den neuen Zähler nicht will, bekommt ihn also auch nicht

Die Rahmenbedingungen für den Einsatz der als "Smart Meter" bekannten intelligenten Stromzähler wurden geändert. Wer den neuen Zähler nicht will, bekommt ihn also auch nicht. Der mit den neuen Geräten möglichen Ablesung im Viertelstundentakt muss explizit zugestimmt werden. 

Wenn der Strom den Verbraucher verrät

Intelligente Stromzähler sollen dem Verbraucher helfen, Stromfresser zu identifizieren. Doch die sekundengenaue Erfassung des Stromverbrauchs per Smart Meter ermöglicht auch Rückschlüsse auf Tagesablauf und Freizeitgestaltung. Dies war Datenschützern ein Dorn im Auge. (APA/red, 4.7. 2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.