"Fast tot": Tizen soll vor dem Aus stehen

4. Juli 2013, 11:50
47 Postings

Russischer Journalist rechnet 2014 mit maximal einem Tizen-Gerät von Samsung

Mit Tizen, dem von Samsung und Intel gepflegten Mobil-Betriebssystem, hätte sich Samsung eigentlich ein weiteres Standbein neben Android schaffen wollen. Das Projekt scheint nun aber in schweren Turbulenzen zu stecken, wie Mobile Geeks berichtet.

"Fast tot"

Die Veröffentlichung eines Smartphones mit Tizen-Firmware wurde erst kürzlich verschoben, nun heißt es, dass das mobile Betriebssystem überhaupt vor dem Aus stehen soll. Das erklärt jedenfalls Eldar Murtazin, Betrieber von mobile-review.ru, der zuletzt stets gut über Samsung informiert war.

So schreibt er, dass "Tizen fast tot" ist. Murtazin bezweifelt, dass Samsung 2014 mehr als ein Gerät mit dem System auf den Markt bringen wird.

Zumindest in seiner aktuellen, eigenständigen Form steht es vor dem Aus. Stattdessen könnte Tizen künftig auf Basis von Android auf Intel-Systemen laufen. Detaillierte Informationen gibt es dazu nicht. Erst am Mittwoch wurde das Tizen 2.2 Beta SDK veröffentlicht. (red, derStandard.at, 04.07.2013)

Der WebStandard hat bei Samsung bezüglich des Status Quo von Tizen nachgefragt. Die Antwort wird bei Einlangen ergänzt.

(Video: Tizen - Mini-Hands-on)

Share if you care.