Taliban-Opfer Malala hält Rede bei den Vereinten Nationen

4. Juli 2013, 10:39
4 Postings

Malala Yousafzai hält an ihrem 16. Geburtstag ihre erste öffentliche Rede - Im Anschluss wird sie Ban Ki-moon eine Petition für mehr Bildung überreichen

New York/Islamabad/London - Die von radikal-islamischen Taliban schwer verletzte pakistanische Schülerin Malala Yousafzai hält vor den Vereinten Nationen in New York ihre erste öffentliche Rede. Malala werde am 12. Juli, ihrem 16. Geburtstag, eine etwa 15-minütige Ansprache halten, teilte das Büro des ehemaligen britischen Premierministers Gordon Brown mit, das Malala unterstützt.

Die UN bestätigten den Termin. Im Anschluss an ihre Rede will Malala UN-Generalsekretär Ban Ki-moon eine Petition überreichen, in der alle UN-Mitgliedsstaaten aufgerufen werden, sich mehr um Bildung zu kümmern.

Taliban-Kämpfer hatten Malala, die sich in ihrer Heimat für die Schulbildung von Mädchen eingesetzt hatte und unter anderem einen Blog betrieb, im Oktober 2012 im Swat-Tal in den Kopf geschossen. Sie kam zur medizinischen Versorgung nach England, wo sie jetzt eine Schule besucht, und gründete die Stiftung Malala Fund zur Unterstützung von Mädchen. (APA, 4.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Taliban-Kämpfer hatten Malala, die sich in ihrer Heimat für die Schulbildung von Mädchen eingesetzt hatte und unter anderem einen Blog betrieb, im Oktober 2012 in den Kopf geschossen.

Share if you care.