Massendemonstrationen gegen Prism und Co. geplant

4. Juli 2013, 08:36
61 Postings

Am Unabhängigkeitstag sollen in den USA mehr als 100 Demonstrationen stattfinden - Unterstützung von Mozilla und Reddit

Die in den letzten Wochen nach und nach bekannt gewordene, massive Überwachung von Internet- und Telekommunikationsverbindungen durch den US-Geheimdienst NSA hat nicht nur in Europa zu diplomatischen Verwicklungen geführt, mittlerweile regt sich in den USA selbst Protest von unten. So sollen am heutigen Unabhängigkeitstag mehr als 100 Demonstrationen in den USA stattfinden, dies berichtet die BBC.

Forderungen

Die Aktionen laufen unter dem Label "Restore the Fourth", und beziehen sich auf jenen Zusatz zur US-Verfassung, der allen BürgerInnen ein Recht auf die Unversehrtheit ihrer Privatsphäre garantieren soll. Ein Recht, das mit dem NSA-Schnüffelprogramm mit den Füßen getreten werde, wie sich die InitiatorInnen überzeugt zeigen.

Support

Unterstützt wird die Aktionsplattform nicht nur von Einzelpersonen sondern auch von diversen Unternehmen. So haben sich etwa Mozilla, Reddit und Wordpress dem Aufruf angeschlossen. Neben den Aktionen im öffentlichen Raum wollen diverse große Webseiten am Donnerstag zudem eine Protestnachricht auf ihren Webseiten platzieren. Zu diesem Unterfangen hatte die Internet Defense League aufgerufen.

Petition

Der Browserhersteller Mozilla hatte sich seit den aktuellen Enthüllungen offensiv gegen Prism und Co. engagiert. So wurde eine Petition ins Leben gerufen, die lückenlose Aufklärung über die US-Spionageprogramme fordert. Diese hat aktuell bereits mehr als 545.000 UnterzeichnerInnen gefunden. (red, derStandard.at, 04.07.13)

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at
Share if you care.