"SimCity": EA denkt über größere Städte und Coop-Mode nach

3. Juli 2013, 16:52
33 Postings

Bessere Verkehrskontrolle, gemeinsame Events und Terraforming in Aussicht

Die Reinkarnation der Städtebausimulation "SimCity" gehört zu jenen Titeln dieses Jahres, die ihrem Hype letztlich nicht gerecht wurden. Online-Zwang und einige andere Probleme nagten an der Langzeitmotivation der Spieler. Nun besteht Hoffnung, dass EA einen der Hauptkritikpunkte ausmerzen und zahlreiche neue Features einführen konnte. Screenshots finden sich auf Reddit.

Konnte man in den Vorgängern noch Millionen-Metropolen aus dem virtuellen Bauland stampfen, ist bei der aktuellen Ausgabe bei etwa 300.000 Bewohnern für die meisten Spieler Schluss. Der einfache Grund: Die engen Grenzen der Karte.

Größere Städte, "Rebuild Tools"

Einige Spieler haben nun elektronische Post vom Publisher erhalten, in der sich eine Umfrage versteckt. In dieser will EA die Meinung der Spieler zu einer Reihe möglicher Änderungen erfahren. Unter anderem lautet eine Frage, wie sie einer Verdoppelung der Stadtfläche gegenüber stehen.

Die Umfrage kündigt auch von einigen anderen potenziellen neuen Features. "Rebuild Tools" könnten beim schnelleren Wiederaufbau nach einer Katastrophe helfen, in dem man per Klick einfach Gebäude an ihrem alten Platz wiedererrichten kann.

Mehr Verkehrskontrolle und Personalisierung

Auch in Sachen Verkehrsplanung könnte sich einiges tun. So will EA auch erfahren, was Spieler von der Einführung von U-Bahnen, selbst festlegbaren Öffi-Haltestellen und Straßenober- bzw. Unterführungen halten. Auch Einbahnstraßen zur effizienteren Regelung des Autoflusses werden genannt.

Dazu stehen stärkere Personalisierungsmöglichkeiten in Aussicht. Spieler könnten Gebäude, Straßen, Geschäfte und sogar einzelne Bewohner mit beliebigen Namen versehen.

"Shared Events" und kooperativer Städtebau

Für mehr Interaktion zwischen den Spielern werden Head-to-Head-Leaderboards und Missionen angedeutet, ebenfalls wie "Shared Events". Letztere sind wöchentliche Ereignisse, die gleichzeitig in der gesamten "SimCity"-Welt stattfinden – etwa Festivals, Sportveranstaltungen oder eine Zombie-Invasion. Werden bestimmte Ziele erfüllt, winken spezielle Belohnungen.

Ebenfalls interessant ist die Erwähnung eines "Coop-Modes", der mehreren Spielern erlauben würde, gemeinsam gleichzeitig an einer Stadt zu bauen, wie PC Games N berichtet. Ein "True God Mode" könnte wiederum Terraforming-Funktionen à la "SimCity 4" einführen, um das Bauland detailiert anzupassen.

Erweiterung

Dann wird schließlich auch ein etwaiges Expansion-Pack erwähnt. Dieses könnte "Zukunftstechnologien" ins Spiel einführen, darunter dicht besiedelte Wolkenkratzer (wohl vergleichbar mit den "Arkologien" aus "SimCity 2000) und die generelle Entscheidung, ob man mit seinen Städten Megakonzerne unsterstützt oder auf "Green Living" setzt.

Einen Patzer hat sich EA allerdings auch bei der Umfrage geleistet. Bei manchen Empfängern scheint der Link zu selbiger nämlich nicht zu funktionieren, wie ebenfalls auf Reddit nachlesbar ist. (gpi, derStandard.at, 03.07.2013)

  • "SimCity" könnten einige Neuerungen bevorstehen
    foto: electronic arts

    "SimCity" könnten einige Neuerungen bevorstehen

Share if you care.