Grüne starten Online-Petition für Snowden

3. Juli 2013, 15:13
197 Postings

Oppositionsparteien wollen Asyl für Edward Snowden in Europa bzw. Österreich

Die drei Oppositionsparteien FPÖ, Grüne und BZÖ sehen in den jüngsten Entwicklungen in der Causa Snowden, die den bolivianischen Präsidenten Evo Morales zur Landung in Österreich zwangen, ein Armutszeugnis für die EU. Alle drei forderten die österreichische Regierung am Mittwoch in Aussendungen auf, in der Abhöraffäre gegenüber den USA Flagge zu zeigen bzw. sich auch in der EU dafür einzusetzen. Zudem wünschen sie sich Asyl für Edward Snowden in Europa bzw. Österreich.

"Damit er hier Schutz findet"

Die Grünen wollen mit einer Online-Petition dieser Forderung Nachdruck verleihen.  Darin werden  Außenminister Michael Spindelegger und die Inneministerin  Johanna Mikl-Leitner aufgefordert,  Snowden nach Österreich einreisen zu lassen, "damit er hier Schutz findet."  Da "der frühere Mitarbeiter einer für den US-Geheimdienst tätigen Firma Edward Snowden hat Österreich und der Welt mit seinen Enthüllungen einen großen Dienst erwiesen" habe. 

Die Forderung, wird bisher  von über 5400 Unterzeichnern unterstützt. (red, 3.7. 2013)

Link

Online-Petition der Grünen

  • Artikelbild
    foto: webstandard
Share if you care.