Wer zeichnet den besten Mathematik-Cartoon?

3. Juli 2013, 13:31
57 Postings

Deutsche Mathematiker-Vereinigung lobt Preise aus, die Vermittlung und Popularisierung von Mathematik fördern sollen

Berlin - 2004 wurde der Mathematiker Rudolf Taschner zu Österreichs Wissenschafter des Jahres gekürt. Er tut seit Jahren das, was die Deutsche Mathematiker-Vereinigung zum Thema eines Wettbewerbs macht: Nämlich Mathematik einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln und sie so aufzubereiten, dass sie Interesse weckt und auch Vergnügen bereitet.

Die in Berlin ansässige Vereinigung lobt dafür erneut zwei Medienpreise und einen Cartoonpreis aus - letzteren in Kooperation mit dem Internetportal "toonpool". Der Journalistenpreis, der mit 1.000 Euro dotiert ist, soll einen besonders gelungenen Einzelbeitrag zur Mathematik in einem tagesaktuellen Medium auszeichnen. Den Medienpreis, dotiert mit 4.000 Euro, gibt es für herausragende Leistungen bei der Vermittlung und Popularisierung von Mathematik. Er kann an Medienvetreter oder auch an Wissenschafter gehen, die Mathematik auf originelle und professionelle Weise vermitteln.

Für die beste humorvolle Zeichnung zur Mathematik wird ein Cartoonpreis zu 1.000 Euro ausgelobt. Die Preisgelder stiftet die Berliner Walter de Gruyter Stiftung. Bewerbungen für alle Preise sind ab sofort und bis 15. September 2013 möglich, eingereichte Arbeiten dürfen nicht älter als drei Jahre sein. Die Entscheidung trifft eine vierköpfige Jury bis zum 31. Oktober 2013. (red, derStandard.at, 3. 7. 2013)


Link
Deutsche Mathematiker-Vereinigung

Einsendungen bis 15. September an ziegler@math.fu-berlin.de.

Share if you care.