Christoph Waltz in neuem Tim-Burton-Film

3. Juli 2013, 12:29
8 Postings

Helen Mirren in kulinarischem Drama - Chris Weitz verfilmt eigenes Jugendbuch - Woody Allen heuert Starbesetzung für Dreh in Frankreich an

Los Angeles - Christoph Waltz leistet dem britischen Schauspieler Terence Stamp ("Der Plan", "Wanted") und Amy Adams in "Big Eyes" Gesellschaft. Dem "Hollywood Reporter" zufolge soll Stamp unter der Regie von Tim Burton einen prominenten New Yorker Kunstkritiker spielen. Die Filmbiografie dreht sich um das Künstlerehepaar Margaret und Walter Keane. In den 1960er Jahren wurden die beiden mit ihren Gemälden von großäugigen Frauen und Kindern zu Pop-Art-Stars. Im Dunkeln blieb zunächst, dass Margret Keane die Bilder malte und eigentlich den Ruhm verdiente, den ihr Mann mit Charme und Selbstvermarktungstalent für sich beanspruchte.

Das Paar ließ sich später scheiden, sie zog vor Gericht, um die Rechte an ihren Werken zu erhalten. Für das Skript und die Regie sind Scott Alexander und Larry Karaszewski verantwortlich, die mit Burton zuvor "Ed Wood" auf die Leinwand brachten. Bevor die Hauptrollen mit Adams und Waltz besetzt wurden, waren 2012 Reese Witherspoon und Ryan Reynolds als Hauptdarsteller im Gespräch.

Helen Mirren in neuem Film von Lasse Hallström

Die britische Oscar-Preisträgerin Helen Mirren ("Die Queen"), die zuletzt an der Seite von Anthony Hopkins in "Hitchcock" zu sehen war, will sich auf ein kulinarisches Drama einlassen. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, spielt Mirren unter der Regie von Lasse Hallström ("Chocolat") in "The Hundred-Foot Journey" mit. Die Story dreht sich um eine indische Familie, die nach Südfrankreich zieht und gegenüber einem französischen Restaurant ein eigenes Lokal eröffnet. Es entbrennt ein kulinarischer Kampf um Liebe, Loyalität und Familientraditionen. Ab September soll in Frankreich und Indien gedreht werden. Steven Spielberg und Oprah Winfrey sind als Produzenten an Bord. Als Vorlage dient der gleichnamige Bestseller des US-Autors Richard C. Morais. Mirren kehrt im September an der Seite von Bruce Willis in der Fortsetzung des lustigen Agenten-Thrillers "R.E.D. 2" in die Kinos zurück.

Politdrama "Kill The Messenger" mit Rosemarie DeWitt

Rosemarie DeWitt ("Promised Land", "Rachels Hochzeit") soll die weibliche Hauptrolle in dem Politdrama "Kill The Messenger" übernehmen. "Deadline.com" zufolge muss die Schauspielerin nur noch letzte Vertragseinzelheiten aushandeln. Jeremy Renner ("Hurt Locker") verkörpert den kalifornischen Journalisten Gary Webb, der vor allem durch die Enthüllungsserie "Dark Alliance" Schlagzeilen machte. Darin legte er 1996 Verbindungen des US-Geheimdienstes CIA mit Drogenimporteuren aus Lateinamerika nahe. Später wurde der Pulitzer-Preisträger für seine Aussagen zur Zielscheibe von Kritik. 2004 wurde er erschossen in seinem Haus aufgefunden. Die Behörden sprachen von Selbstmord. Renner produziert den Streifen mit. Die Regie übernimmt Michael Cuesta ("L.I.E. - Long Island Expressway") nach einem Drehbuch von Peter Landesman ("Trade - Willkommen in Amerika").

 Chris Weitz verfilmt "The Young World"

Der amerikanische Autor und Regisseur Chris Weitz ("New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde"/2009) will das von ihm geschriebene futuristische Jugendbuch "The Young World" selbst inszenieren. Dem "Hollywood Reporter" zufolge hat sich das Studio Warner Bros. die Filmrechte für eine geplante Trilogie gesichert. Das erste noch nicht veröffentlichte Buch spielt in einer apokalyptischen Welt ohne Kinder und Erwachsene. Nur Teenager im Alter von 12 bis 21 Jahren haben die Zerstörung der Erde überlebt. In New York wollen die Überlebenden eine neue Welt aufbauen. Als Regisseur brachte Weitz "A Better Life", "Der Goldene Kompass" und "About a Boy" auf die Leinwand.

Woody Allen dreht in Frankreich

Nach Colin Firth ("The King's Speech") und Emma Stone ("The Amazing Spider-Man") hat US-Regisseur Woody Allen nun auch Jacki Weaver ("Silver Linings") und Marcia Gay Harden ("Pollock") für seinen nächsten Film angeheuert. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Dienstag berichtete, sind die Dreharbeiten in Südfrankreich bereits angelaufen. Wie üblich hält Allen den Inhalt seines noch namenlosen Films weitgehend geheim.

Es ist der achte Dreh des 77-jährigen Oscar-Preisträgers in Europa und nach "Midnight in Paris" sein zweiter in Frankreich. In London filmte der New Yorker zuvor "Match Point" und "Ich sehe den Mann deiner Träume", in Spanien die Komödie "Vicky Cristina Barcelona". Seinen letzten Film "Blue Jasmine" nahm Allen mit Cate Blanchett und Alec Baldwin in New York und San Francisco auf. Es geht um die Lebenskrise einer modebewussten Hausfrau in der Millionenmetropole. Er läuft im Juli in den US-Kinos an, in Deutschland ist er ab November zu sehen. (APA, 3.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Christoph Waltz soll in Tim Burtons neuem Film "Big Eyes" mitspielen.

Share if you care.