Motorola bewirbt Moto X: Erstes Phone, das User designen können

  • Motorola bewirbt das Moto X in einer ersten Anzeige.
    vergrößern 642x1177
    foto: motorola/adage

    Motorola bewirbt das Moto X in einer ersten Anzeige.

  • Zuvor waren schon Spezifikationen und Fotos durchgesickert, die das Moto X zeigen sollen.
    foto: tinhte.vn

    Zuvor waren schon Spezifikationen und Fotos durchgesickert, die das Moto X zeigen sollen.

Das Smartphone wird in den USA entwickelt und zusammengesetzt

Seit Monaten geistert das Moto X bereits durch die IT-Nachrichten. Im Mai hatte Motorola das Smartphone offiziell angekündigt. Nun wird das neue Android-Modell bereits in Zeitungen beworben. Der Inhalt der Werbung gibt allerdings einigen Anlass zu Spekulationen.

Gefertigt in den USA

In der Anzeige bewirbt Motorola das Moto X mit "Designed by you. Assembled in the USA." ("Designed von euch. Zusammengebaut in den USA."). Das Smartphone soll laut Motorola das erste sein, das in den USA designed, entwickelt und zusammengesetzt wird. Das war bereits zuvor bestätigt worden.

Design-Frage

Welche Rolle die Nutzer dabei spielen sollen, ist jedoch unklar. Denkbar ist, dass Nutzer das Gehäuse selbst gestalten können. Im Juni waren erste Hardware-Spezifikationen des Android-Geräts durchgesickert. Konkretes ist jedoch noch nicht bekannt. Einen Vorteil durch die Firmenmutter Google, die Motorola 2012 übernommen hatte, soll das Unternehmen bei der Entwicklung des Geräts nicht haben.

Anzeige in großen Tageszeitungen

Die Anzeige erscheint am 3. Juli in großen Tageszeitungen wie der New York Times, dem Wall Street Journal und der Washington Post, berichtet Ad Age. Es dürfte wohl nicht allzu lange dauern, bis Motorola weitere Details verrät. (red, derStandard.at, 3.7.2013)

Share if you care