72-Jähriger in italienischem Zoo von drei Tigern getötet

3. Juli 2013, 10:56
33 Postings

Mann hatte bereits 2009 einen Tigerangriff überlebt

Rom - Ein 72-jähriger Italiener ist in einem Zoo in Pinerolo in der Region Piemont von drei Tigern angegriffen und getötet worden. Der Mann wurde attackiert, als er den Raubkatzen in einem Käfig Fleisch gebracht hatte. Der Tiergarten war seit 2009 wegen finanzieller Probleme geschlossen. Den Eigentümern war es nicht gelungen, neun Tiger und einen Leoparden in anderen Zoos unterzubringen.

Schon vor vier Jahren hatte ein Tiger den Mann angegriffen und verletzt. Acht Monate hatte er deswegen im Spital verbringen müssen. Einwohner der Gegend hatten schon öfter Sorgen wegen der Tiger geäußert, die kürzlich Junge bekommen haben. (APA, 3.7.2013)

  • Die Tiere griffen den Mann an, als er sie füttern wollte.
    foto: epa/alessandro di marco

    Die Tiere griffen den Mann an, als er sie füttern wollte.

Share if you care.