A-Tec zahlt an Flughafen Abschlagszahlung

2. Juli 2013, 19:20
3 Postings

Für Auflösung eines Mietvertrages für ein Flughafen-Grundstück

Schwechat/Wien - Für einen aufgelösten Mietvertrag mit der früheren insolventen A-Tec Industries AG erhält der Flughafen Wien eine Abschlagszahlung von rund 500.000 Euro. Das berichtet der "Kurier" am Dienstagabend auf seinem Internet-Portal.

Ex-A-Tec-Chef Mirko Kovats soll demnach geplant haben, auf einem Flughafen-Grundstück beim General Aviation Center eine neue Konzernzentrale zu errichten. Durch die Pleite der A-Tec im Oktober 2010 wurde dieser Plan aber hinfällig. Der Wert des über 60 Jahre abgeschlossenen Mietvertrages sei von Experten auf 8 Mio. Euro geschätzt worden, heißt es in dem Bericht. "Der Fall wurde mit einer Abschlagszahlung erledigt und jegliche Haftungen wurden vermieden", wird der Anwalt und A-Tec-Treuhänder Matthias Schmidt zitiert. (APA, 2.7.2013)

Share if you care.