Bing erweitert Bildersuche um Lizenzfilter

2. Juli 2013, 16:12
9 Postings

Sechs Sortierkriterien erleichtern das Auffinden von passendem Content

Microsoft hat seine Suchmaschine Bing abermals erweitert. Wer Bilder finden möchte, kann künftig einen Lizenzfilter nutzen, wie im Blog erklärt wird.

Sechs Kategorien

Dieser bietet die Anzeige nach sechs verschiedenen Kriterien an. So kann man gezielt nach Public Domain-Inhalten suchen, aber beispielsweise auch nach Bildern, die man im Sinne ihrer Lizenz teilen, verändern oder (kommerziell) nutzen kann. Dies erleichtert die Suche nach Bildinhalten für bestimmte Verwendungszwecke.

Bezugspunkt für die Sortierung ist die jeweilige Creative Commons-Lizenz der Bilder. Diese muss - in der Regel inklusive Urheber und Verweis – bei einer Verwendung angegeben werden. Genaueres verrät die Creative Commons-Website.

Der Lizenzfilter steht aktuell nur Nutzern der englischsprachigen Version von Bing zur Verfügung. Es ist anzunehmen, dass auch der Rest der User in absehbarer Zeit darauf zugreifen kann. (red, derStandard.at, 02.07.2013)

  • Die neuen Filter der Bing-Bildersuche.
    foto: microsoft

    Die neuen Filter der Bing-Bildersuche.

Share if you care.