Ex-Weltmeister Hushovd siegt im Massensprint

2. Juli 2013, 15:58
7 Postings

Belgier Seeldraeyers weiter Gesamtführender - Ö-Rundfahrt gipfelt am Mittwoch auf dem Glockner

Matrei - Thor Hushovd, Straßenweltmeister von 2010, hat am Dienstag die dritte Etappe der 65. Internationalen Österreich-Radrundfahrt gewonnen. Der Norweger vom Team BMC setzte sich nach 119,7 km von Heiligenblut in Kärnten nach Matrei in Osttirol im Massensprint vor seinem italienischen Teamkollegen Daniel Oss durch. Hushovd hat bereits zehn Etappen bei der Tour de France gewonnen und durfte sich 2005 und 2009 als Sieger der Punktewertung das Grüne Trikot bei der Tour überstreifen.

Die österreichischen Fahrer konnten sich nicht wirklich in Szene setzen, als Bester klassierte sich Markus Eibegger vom Team Gourmetfein Wels zeitgleich mit dem Sieger auf Rang 13. In der Gesamtwertung änderte sich vorn nichts. Der Belgier Kevin Seeldraeyers, der die ersten beiden Etappen gewonnen hat, führt weiter mit 43 Sekunden Vorsprung vor seinem Astana-Teamkollegen Alexander Djatschenko aus Kasachstan sowie 59 Sekunden vor dem 25-jährigen Oberösterreicher Riccardo Zoidl vom Team Gourmetfein Wels.

Am Mittwoch folgt die Großglockner-Etappe. Sie ist 171 Kilometer lang und führt von Matrei über Iselsberg, Hochtor und Fuscher Törl nach St. Johann/Alpendorf. (krud, DER STANDARD, 3.7.2013)

65. Österreich-Radrundfahrt, 3. Etappe, Dienstag
Heiligenblut - Matrei in Osttirol (119,7 km)

1. Thor Hushovd (NOR) BMC 2:53:31 Std.
2. Daniel Oss (ITA) BMC
3. Gianni Meersman (BEL) Omega-Pharma
4. Simone Ponzi (ITA) Astana
5. Fabio Felline (ITA) Androni
6. Tosh van der Sande (BEL) Lotto-Belisol
7. Greg van Avermaet (BEL) BMC
8. Daniele Ratto (ITA) Cannondale
9. Jan Ghyselinck (BEL) Cofidis
10. Jonathan Cantwell (AUS) Saxo-Tinkoff alle gl. Zeit.

Weiters:
13. Markus Eibegger (AUT) Gourmetfein
14. Dries Devenyns (BEL) Omega-Pharma
17. Maximilian Kuen (AUT) Gebrüder Weiss-Oberndorfer
21. Kevin Seeldraeyers (BEL) Astana
23. Matthias Brändle (AUT) IAM
25. Riccardo Zoidl (AUT) Gourmetfein
27. Stefan Denifl (AUT) IAM
36. Hans-Jörg Leopold (AUT) WSA
49. Alexander Djatschenko (KAZ) Astana alle gl. Zeit.

Gesamtwertung nach drei Etappen

1. Seeldraeyers 11:16:40 Std.
2. Djatschenko +0:43
3. Zoidl 0:59
4. Devenyns 1:10
5. Fabio Aru (ITA) Astana 1:29
6. Nicolas Edet (FRA) Cofidis 2:03
7. Peter Ignatenko (RUS) Katjuscha 2:10
8. Matthew Busche (USA) RadioShack 2:15
9. Sergei Tschernezkij (RUS) Katjuscha 2:24
10. Denifl 3:05

Weiters:
22. Leopold 6:31
25. Paul Lang (AUT) WSA 7:30

  • Weltmeister Thor Hushovd freut sich über den Sieg, Teamkollege Daniel Oss freut sich mit dem Sieger.
    foto: epa/groder

    Weltmeister Thor Hushovd freut sich über den Sieg, Teamkollege Daniel Oss freut sich mit dem Sieger.

Share if you care.