Opera 15 mit neuer Rendering-Engine veröffentlicht

2. Juli 2013, 15:51
46 Postings

Überarbeitetes Interface, neue Funktionen und Mail als externes Programm ausgelagert

Opera hat eine neue Version seines gleichnamigen Web-Browsers veröffentlicht. Opera 15 basiert erstmals auf Googles Projekt Chromium mit der Rendering-Engine Blink und der V8 JavaScript-Engine. Den Umstieg von seiner eigenen Rendering-Engine Presto hatte das Unternehmen bereits im Februar angekündigt.

Benutzeroberfläche überarbeitet

Auch das Interface hat ein Update erhalten. Such- und Adressfeld wurden vereinheitlicht. Mit der neuen Stash-Funktion können Nutzer Schnappschüsse von Websites sammeln und vergleichen, beispielsweise Angebote aus verschiedenen Online-Shops oder Rezepte. Die Discover-Funktion soll helfen, News nach verschiedenen Themen sortiert aufzufinden.

Mail ausgelagert

Der integrierte Mail-Client wurde als eigenständiges Programm ausgelagert. Opera Mail kann separat heruntergeladen und installiert werden. Opera 15 steht für Windows und OS X zum Download bereit. Die Linux-Version wurde noch nicht aktualisiert. (red, derStandard.at, 2.7.2013)

  • Mit der neuen Stash-Funktion können Seiten gesammelt und miteinander verglichen werden.
    foto: opera

    Mit der neuen Stash-Funktion können Seiten gesammelt und miteinander verglichen werden.

Share if you care.