Fluggäste nutzen die Schlichtungsstelle

2. Juli 2013, 12:07
1 Posting

Fast immer wird Lösung erreicht - Die meisten Beschwerden im Vorjahr betrafen Verspätungen

Wien - 1.342 Personen haben sich im Vorjahr an die Beschwerde- und Schlichtungsstelle für Fluggäste im Verkehrsministerium gewandt. Und für beinahe alle Fälle konnte eine einvernehmliche Lösung erzielt werden, hieß es heute, Dienstag, in einer Aussendung des Ressorts.

Der Löwenanteil der Beschwerden (517) betraf Verspätungen, gefolgt von Annullierungen (455). 53 Personen wurden erst gar nicht an Bord gelassen ("denied boarding") und wollten das nicht einfach hinnehmen. Die übrigen Probleme hatten mit dem Fluggepäck zu tun.

Auch heuer läuft nicht alles rund: Im laufenden Jahr ist bis Mitte Mai eine starke Zunahme der Beschwerden zu verzeichnen gewesen. Die 350 Fälle entsprechen einer Steigerung um 75 Prozent. (APA, 2.7.2013)

Share if you care.