Leitbörsen in Fernost schließen mehrheitlich fester

2. Juli 2013, 12:28
posten

Tokio - Die Leitbörsen in Fernost haben am Dienstag mehrheitlich fester tendiert. Der Nikkei-225 Index in Tokio verteuerte sich um deutliche 246,24 Zähler oder 1,78 Prozent auf 14.098,74 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong fiel um 144,64 Zähler (minus 0,70 Prozent) auf 20.658,65 Einheiten. Der Shanghai Composite verteuerte sich um 11,32 Punkte oder 0,57 Prozent auf 2.006,56 Punkte.

Mit deutlichen Kursgewinnen konnten die Märkte in Singapur und Sydney aus dem Handel gehen. Der FTSE Straits Times Index schloss bei 3.173,32 Zählern mit einem Plus von 32,39 Punkten oder 1,03 Prozent. Der All Ordinaries Index in Sydney stieg gar um 120,6 Zähler oder 2,57 Prozent auf 4.810,30 Einheiten.

Gut ausgefallene Konjunkturdaten vom gestrigen Montag aus den USA haben für ein positives Sentiment an den asiatischen Börsen gesorgt. Der viel beachtete ISM-Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes überraschte positiv. Das Stimmungsbarometer der US-Industrie stieg im Juni zum Vormonat um 1,9 auf 50,9 Punkte, während Ökonomen lediglich mit einem Anstieg auf 50,5 Zähler gerechnet hatten.

In Asien gehörten Exportwerte zu den deutlichsten Kursgewinnern. Li & Fung verteuerten sich um 3,56 Prozent auf 11,04 Hongkong Dollar. James Hardie legten 2,48 Prozent auf 9,52 australische Dollar zu.

Auch in Tokio stützte ein gegenüber dem US-Dollar abgeschwächten Yen Aktien exportorientierter Unternehmen. Olympus verteuerten sich um 5,26 Prozent auf 3.200,0 Yen, während Panasonic um 4,91 Prozent auf 833,0 Yen zulegten. Sharp konnten gar als zweitgrößter Tagesgewinner im Nikkei-225 Index, um 10,10 Prozent befestigt, auf 436,0 Yen aus dem Handel gehen.

An der Spitze des Kurstableaus notierten Tokyo Electric mit einem Kursgewinn von 19,12 Prozent auf 623,0 Yen. Ein Medienbericht über einen möglichen Wiederanlauf der Reaktoren des Unglücks-Kernkraftwerks in Fukushima war zuvor publiziert worden.

Toshiba berichtete in Tokio über den Ausbau eines Werks für umgerechnet 230 Millionen Euro. Als Grund dafür gab das Unternehmen die steigende Nachfrage für NAND-Speicherchips an. Bis 2014 soll der Bau beendet sein, teilte das Unternehmen mit. Toshiba-Titel legten im Laufe des Handelstages 0,62 Prozent auf 490,0 Yen zu.

Newcrest Mining rückten in Sydney um 6,8 Prozent auf 10,68 australische Dollar vor, nachdem sich der Goldkurs von seinem Tiefststand wieder erholt hatte. Zijin Mining stiegen in Hongkong ebenfalls um deutliche 6,57 Prozent auf 1,46 Hongkong Dollar. (APA, 2.7.2013)

 

Share if you care.