Viel kritisierter Xbox-Chef Don Mattrick wechselt zu Zynga

1. Juli 2013, 19:31
59 Postings

Update: Social-Gaming-Riese bestätigt neuen Vorstandsvorsitzenden

Xbox-Boss Don Mattrick wird Microsoft verlassen, um der neue CEO des wankenden Social-Gaming-Riesens Zynga zu werden. Dies bestätigte Zynga-Mitbegründer Mark Pincus am Montagabend in einer offiziellen Mitteilung an die Medien, Spieler und Anleger.

"Ich habe unserem Aufsichtsrat immer gesagt, wenn ich jemanden finde, der den Job als (Zynga-)CEO besser machen kann als ich, tue ich alles, um diese Person zu rekrutieren", so Pincus. "Ich bin zuversichtlich, dass Don diese Führungsperson ist."

Erfahrene Führungskraft

Einem Bericht des Wall Street Journals sei Mattrick schon längere Zeit im Gespräch mit dem "Famrville"-Hersteller gewesen, der verzweifelt eine Richtungsänderung herbeiführen möchte. In dem Xbox-CEO sieht Zynga eine erfahrene und starke Führungskraft, die Microsofts Konsolensparte zu einem Wachstum von 10 Millionen zu fast 80 Millionen Kunden verhalf. Bereits mit 17 Jahren gründete der gebürtige Kanadier sein eigenes Studio namens Distinctive Software und arbeitete später unter anderem bei Electronic Arts als Entwicklungschef. Mit EAs Führungswechsel im April galt Mattrick deshalb auch als naheliegender Kandidat für EAs Chefposten.

Umstrukturierung

Für Microsoft ist Mattricks Abgang Segen und Fluch zugleich. Einerseits bietet sich so die Chance, der unglücklich vorgestellten Multimedia-Konsole Xbox One nach einer Reihe von PR-Fehltritten ein neues Gesicht zu verleihen. Andererseits fehlt Microsoft laut dem WSJ derzeit ein geeigneter Nachfolger. Die Zeit drängt jedenfalls: Die Xbox One erscheint bereits im November, parallel zu Sonys neuer Spielkonsole PlayStation 4. Mattrick tritt bereits kommende Woche seinen neuen Posten an der Spitze von Zynga an. (zw, derStandard.at, 1.7.2013)

Anm.: Letztes Update um 22:20 Uhr.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Don Mattrick

Share if you care.