Gerrans sticht aus der Masse

1. Juli 2013, 17:57
50 Postings

Australier gewinnt den Massensprint und sichert sich in Calvi den Sieg bei der dritten Etappe - Bakelants bleibt im gelben Trikot

Zum Ende des Korsika-Gastspiels der 100. Tour de France hat der Australier Simon Gerrans die dritte und bisher schwerste Etappe denkbar knapp vor dem Slowaken Peter Sagan gewonnen. Die Position des Belgiers Jan Bakelants an der Spitze des Gesamtklassements blieb am Montag unangetastet. Der RadioShack-Profi behauptete in Calvi nach 145,5 Kilometern das Gelbe Trikot. Am Dienstag geht es auf dem Festland mit dem Teamzeitfahren in Nizza weiter.

Für Gerrans war es der zweite Tour-Etappensieg nach 2008. "Das ist großartig, alles ist perfekt gelaufen. Mein Team hat nach der ersten Bergwertung gut auf mich aufgepasst", meinte Gerrans, der im Vorjahr den Klassiker Mailand-San Remo für sich entschieden hatte. Sein Mannschaft Orica-Greenedge, deren Busfahrer auf der ersten Etappe mit seinem Gefährt im Zielbogen hängen geblieben war und damit für ein ziemliches Chaos gesorgt hatte, durfte den allerersten Tageserfolg bei der Frankreich-Rundfahrt bejubeln.

Nach der letzten Etappe auf der landschaftlich schönen Mittelmeerinsel flogen die Profis und die Teambegleiter nach Nizza. Die Mannschaftsbusse, das Material und viele Begleitfahrzeuge wurden verschifft. (APA, 01.07.2013)

Ergebnisse 100. Tour de France vom Montag:

3. Etappe: Ajaccio - Calvi (145,5 km): 1. Simon Gerrans (AUS) Orica 3:41:24 Std. - 2. Peter Sagan (SVK) Cannondale - 3. Jose Joaquin Rojas (ESP) Movistar - 4. Michal Kwiatkowski (POL) Omega-Pharma - 5. Philippe Gilbert (BEL) BMC - 6. Juan Antonio Flecha (ESP) Vacansoleil - 7. Francesco Gavazzi (ITA) Astana - 8. Maxime Bouet (FRA) AG2R - 9. Julien Simon (FRA) Sojasun - 10. Gorka Izaguirre (ESP) Euskaltel alle gl. Zeit. Weiter: 19. Jan Bakelants (BEL) RadioShack gl. Zeit.

Gesamtwertung: 1. Bakelants 12:21:27 Std. - 2. Simon + 1 Sek - 3. Gerrans - 4. Kwiatkowski - 5. Edvald Boasson Hagen (NOR) Sky - 6. Daryl Impey (RSA) Orica - 7. David Millar (GBR) Garmin - 8. Sergej Lagutin (UZB) Vacansoleil - 9. Cadel Evans (AUS) BMC - 10. Romain Bardet (FRA) AG2R alle gl. Zeit.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Simon Gerrans hat die Nase vorn.

Share if you care.