Südafrika kann wieder hoffen

1. Juli 2013, 14:58
26 Postings

Äthiopien verliert nach FIFA-Sanktion drei Punkte und kann in der Qualifikation nun doch noch abgefangen werden

Zürich - Äthiopiens Fußball-Nationalmannschaft muss in der Afrika-Qualifikation zur Fußball-WM 2014 in Brasilien um seinen schon sicher geglaubten Platz in der entscheidenden Playoff-Runde bangen. Der Weltverband FIFA wandelte den 2:1-Sieg der Ostafrikaner am 8. Juni gegen Botswana wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers in eine 0:3-Niederlage um. Äthiopiens Minyahile Teshome Beyene war nach zwei Gelben Karten gesperrt gewesen, lief aber dennoch auf.

Damit hat Äthiopien vor dem letzten Spiel der Gruppe A statt fünf nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger Südafrika, einen weiteren Zähler dahinter folgt Botswana. Am letzten Spieltag (6. September) tritt Äthiopien beim Schlusslicht in der Zentralafrikanischen Republik an, Südafrika empfängt Botswana.

In der 3. Phase der afrikanischen WM-Qualifikation kommt es dann zu fünf direkten Duellen, in denen im Oktober und November in Hin- und Rückspielen die WM-Tickets vergeben werden. (red - 1.7. 2013)

Share if you care.