Vier beste Hochhäuser des Jahres

Ansichtssache2. Juli 2013, 17:29
34 Postings

Die vier Regional-Sieger der Best Tall Buildings 2013 des Council on Tall Buildings and Urban Habitat wurden am Montag bekanntgegeben

Bild 1 von 4
fotos: nigel young, reuters/korol

Der Council on Tall Buildings and Urban Habitat, der am Illinois Institute of Technology in Chicago angesiedelt ist, vergibt auch heuer wieder die "Best Tall Building Awards". Prämiert werden Hochhäuser, die einen außergewöhnlichen Beitrag zur Wolkenkratzer-Architektur leisten, insbesondere auch, was Nachhaltigkeit, Energieverbrauch und das Zusammenspiel mit dem städtischen Raum betrifft.

Am Montag wurden vier Regionen-Sieger bekanntgegeben, und zwar je einer für die regionalen Kategorien "Americas", "Asia & Australasia", "Europe" und "Middle East & Africa".

Die regionale Kategorie "Americas" gewann dabei das Projekt "The Bow" im kanadischen Calgary. Es handelt sich dabei um einen 237 Meter hohen Büro- und Geschäftsturm, geplant von Foster+Partners Architects. "Bow" bedeutet "Bogen" und beschreibt den Grundriss des Gebäudes; die Krümmung soll einerseits beste Aussichten zu den Rocky Mountains, andererseits optimale solare Einstrahlung gewährleisten.

Weitere Finalisten in dieser Kategorie:

  • "Devon Energy Center", Oklahoma City (USA)
  • "Tree House Residence Hall", Boston (USA)
weiter ›
Share if you care.