9,99 Euro für ein digitales Monatsabo von "Österreich"

1. Juli 2013, 14:08
44 Postings

Angebot richtet sich an österreichische Urlauber und Bundesländer-Leser - wetter.at und astro.tv könnten auch bald kostenpflichtig sein

Wer die Gratiszeitung "Österreich" elektronisch als App oder E-Paper lesen will, muss ab Ende der Woche dafür bezahlen. Die Kosten liegen bei 89 Cent pro Download oder 9,99 Euro pro Monat, sagte der Geschäftsführer der Mediengruppe Österreich, Oliver Voigt, am Montag.

Ein Dreimonatsabo gibt es demnach um 19,90 Euro, ein Jahresabo kommt auf 59,99 Euro. Die elektronische Zeitung gibt es derzeit schon als Android App, ab Ende der Woche soll sie laut Voigt auch im Apple Store verfügbar sein. Die kostenpflichtige Variante bezieht sich auch auf das E-Paper im Internet. 

Mehrwertdienste angedacht

Oe24.at soll grundsätzlich weiter frei zugänglich sein, ebenso oe24.tv, das Online-Bewegtbildangebot der Mediengruppe Österreich mitsamt dem am Montag gestarteten society.tv. "Mehrwertdienste sind in der Folge vor allem bei wetter.at und astro.tv denkbar", so Voigt.

Zuvor hatte "Österreich"-Herausgeber Wolfgang Fellner im "Profil"-Interview die Bezahlzeitung angekündigt: "Wir gehen da voran. Das ist im Urlaub sicher ein Erfolg - in Lignano stehen ja keine Boxen. Und das ist auch ein Angebot für alle Leser in den Bundesländern." (APA/red, derStandard.at, 1.7.2013)

Share if you care.