Nintendo bekommt Webseite WiiU.com nicht zugesprochen

1. Juli 2013, 14:18
6 Postings

Beschwerde vom vergangenen Februar wurde abgewiesen

Nintendo reichte im Februar bei der World Intellectual Property Organization eine Beschwerde gegen die Besitzer der Webseite www.wiiu.com ein. Vergangenen Samstag wurde nun bekanntgegeben, dass Nintendo keine Besitzansprüche stellen kann. Besteht der Spielhersteller dennoch auf die URL, wird er sie nun von den jetzigen Betreibern abkaufen müssen.    

Kostspielig

Aktuell finden sich auf wiiu.com nicht mehr als ein paar Anzeigen zu Nintendo-Produkten. Im Jahr 2006 musste der Konzern bereits für die Webseite wii.com tief in die Tasche greifen. Gerüchteweise war die Rede von einem Kaufpreis von mehreren hunderttausend Dollar. Offiziell bestätigt wurde dies allerdings nie. (red, derStandard.at, 1.7.2013)

Links

fusible

Share if you care.