Seenot: Zwei Segler am Neusiedler See gerettet

1. Juli 2013, 11:13
43 Postings

Segelboot wurde manövrierunfähig in Schilfgürtel getrieben - Beide Segler unverletzt gerettet

Oggau - Zwei Personen im Alter von 57 und 60 Jahren sind Sonntagnachmittag auf dem Neusiedler See bei Oggau (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) mit ihrem Segelboot in Seenot geraten. Die Männer konnten von der Besatzung eines Polizeibootes gerettet und an Land gebracht werden. Sie wurden bei dem Zwischenfall nicht verletzt, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Montag in einer Aussendung mit.

Das Boot war vor der Hafeneinfahrt bei Oggau in Seenot geraten und manövrierunfähig geworden. Laut Exekutive wurde das Segelboot in den Schilfgürtel getrieben. Die Besatzung hätte sich nicht mehr selbst befreien können und musste gerettet werden, so die Polizei. Der Wind hatte am Sonntag eine Stärke von fünf Beaufort erreicht, wodurch die Wellen Schaumkronen gebildet hatten und mit einer Höhe von etwa 60 cm über die Wasserobfläche peitschten. (APA, 1.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die beiden Segler wurden von der Polizei in Sicherheit gebracht.

Share if you care.