Autofahrer gingen in Salzburg mit Pfefferspray und Fäusten aufeinander los

1. Juli 2013, 10:20
109 Postings

Die beiden Kontrahenten mussten gleich zweimal von der Polizei getrennt werden

St. Johann im Pongau - Mit Pfefferspray und Fäusten haben am Sonntag zwei Autofahrer in St. Johann im Pongau einen Streit ausgetragen. Die beiden waren auf der Bundesstraße hintereinander gefahren, wobei sich beide durch den Fahrstil des jeweils anderen provoziert fühlten.

Schließlich hielten die beiden an und stiegen aus. Dabei griff ein 50-Jähriger aus Bischofshofen zum Pfefferspray und besprühte seinen 38-jährigen Kontrahenten aus Schwarzach, teilte die Polizei mit.

Neuerlicher Konflikt im Krankenhaus

Der 38-Jährige reagierte daraufhin mit Faustschlägen. Außerdem stieß er die Beifahrerin des 50-Jährigen gegen einen Zaun und verletzte sie dadurch. Der 38-Jährige ging dann auch noch aggressiv gegen die einschreitenden Polizisten vor und beruhigte sich erst, nachdem ihm die Festnahme angedroht worden war.

Im Krankenhaus Schwarzach trafen die beiden Männer dann erneut aufeinander und begannen wieder zu streiten, sodass die Polizei noch einmal einschreiten musste. Beide werden wegen versuchter Körperverletzung angezeigt. (APA, 1.7.2013)

Share if you care.