US-Teenager drohen nach sarkastischem Facebook-Kommentar acht Jahre Haft

29. Juni 2013, 15:24
303 Postings

Öffentliche Facebook-Diskussion über League of Legends könnte Justin Carter lange Gefängnisstrafe bringen

Dem achtzehnjährigen Justin Carter aus Texas drohen nach einem sarkastischem Facebook-Kommentar insgesamt acht Jahre Haft. Dem Teenager, der bereits seit März in Haft sitzt, wird vorgeworfen terroristische Handlungen geplant zu haben. Im Februar diskutierte Carter öffentlich auf Facebook mit einem Freund über "League of Legends", ein beliebtes Online-Spiel.

LOL & JK

Sein Freund schrieb ihm damals, dass er "verrückt" sei, woraufhin der 18-Jährige schrieb, dass er "wirklich nicht ganz richtig im Kopf ist und Kinder in einer Schule erschießen werde". Carter fügte zu dem Kommentar "LOL" (Laughing Out Loud) und "JK" (Just Kidding) hinzu, was soviel bedeutete, dass er seine Aussage wohl nicht ernst meinte.

Bis zu acht Jahre Haft

Eine Frau aus Kanada beobachtete damals die Konversation, recherchierte mittels Google nach Carter und alarmierte daraufhin die Polizei. Ende März wurde der Teenager dann verhaftet und befindet sich seitdem im Gefängnis. Anfang Juli soll die Verhandlung stattfinden, im schlimmsten Fall drohen dem Texaner acht Jahre Haft. (red, derStandard.at, 29.06.2013)

Link

rt.com

Share if you care.