Samsungs gebogener OLED-TV kostet 10.000 Euro

28. Juni 2013, 12:07
32 Postings

Mit "Smart Dual View" können zwei Personen gleichzeitig verschiedene Fernsehprogramme sehen

Auf der CES im Jänner noch als Showcase ohne Startdatum vorgestellt, hat Samsung seinen 55 Zoll großen, gebogenen OLED-Fernseher nun auf den Markt gebracht. Die Krümmung soll Verzerrungen am Display-Rand mindern und ein Imax-ähnliches Fernseherlebnis bieten.

Ausstattung

Zur Ausstattung des Samsung-Modells mit Full-HD-Auflösung gehören WLAN, Bluetooth, Ethernet-, USB-, und HDMI-Schnittstellen. Auch analoge Videoanschlüsse sind vorhanden. Nutzer können mittels 3D-Shutter-Brillen gleichzeitig zwei verschiedene Programme sehen – "Smart Dual View" genannt. Zu den Software-Features gehören Samsungs Smart Hub und Search, Sprachbefehle, Gesichts- und Bewegungserkennung.

Start in Südkorea

Das Modell KN55F9500 startet zunächst in Südkorea laut Golem für 15 Millionen Won, umgerechnet rund 10.000 Euro. Ein weltweiter Marktstart ist noch nicht bekannt. Auch LG hat kürzlich seinen ebenfalls auf der CES präsentierten Curved OLED TV zu einem ähnlichen Preis auf den Markt gebracht. (red, derStandard.at, 28.6.2013)

  • Samsungs gebogener Fernseher ist nun in Südkorea erhältlich.
    foto: samsung

    Samsungs gebogener Fernseher ist nun in Südkorea erhältlich.

Share if you care.