Jonathan Meese: Eklat bei den Schillertagen

27. Juni 2013, 20:16
11 Postings

Uraufführung von "Generaltanz den Erzschiller" mit Hitlergruß und Hakenkreuzen

Mannheim - Bei der Uraufführung seiner 165-minütigen Ein-Mann-Performance Generaltanz den Erzschiller provozierte Jonathan Meese am Mittwoch bei den Mannheimer Schillertagen neuerlich mit Hitlergruß und Hakenkreuzen. Zuschauer wurden als "Form-Fleisch-Menschenklone" beschimpft, die "Diktatur der Kunst" ausgerufen.

Ob der Auftritt von Mannheim ein Gerichtsfall wird, bleibt vorerst offen. Meese wird 2016 bei den Bayreuther Festspielen Wagners Parsifal inszenieren. (APA, red, DER STANDARD, 28.6.2013)

Share if you care.