Franz Prenner neuer egta-Präsident

27. Juni 2013, 15:15
posten

CEO ORF-Enterprise übernimmt die Präsidentschaft von Heikki Rotko, CEO of MTV Oy (Finnland)

Ljubljan/Wien - Bei der Hauptversammlung der Vereinigung der europäischen TV- und Radio-Vermarkter (egta) wurde das neue Präsidium gewählt. Franz Prenner, CEO ORF-Enterprise übernimmt die Präsidentschaft von Heikki Rotko, CEO of MTV Oy (Finnland). Prenner wurde bereits im Spätherbst des Vorjahres vom egta-Managementboard als Präsident vorgeschlagen und gewählt . Bei der Jahreshauptversammlung stimmten jetzt alle 127 Mitglieder dem Vorschlag einstimmig zu.

"Es ist eine große Ehre für den ORF, dass wir den Präsidenten der wichtigsten Vereinigung der öffentlich-rechtlichen und privaten Vermarkter stellen dürfen. Das einstimmige Votum der Mitglieder sehen wir als Zeichen des Vertrauens in die Kompetenz und Erfahrung von Franz Prenner", sagt dazu Richard Grasl, Kaufmännischer Direktor des ORF.

Franz Prenner zu seiner neuen Aufgabe: "Die Aktivitäten der egta werden sich in den kommenden Jahren mit neuen Technologien beschäftigen und vor allem damit, dass ein Screen nicht nur TV-Programme überträgt, sondern durch seinen Internetzugang eine Fülle von neuen Nutzungsmöglichkeiten bietet. Daher ist das Ergebnis der Studie der Iburbia Studios London die voraussagt, dass die großen Internetcompanies wie Google, Apple, oder Yahoo die Daten über die Nutzungsgewohnheiten der Konsumenten weiterhin verstärkt für ihr Business nutzen können, durchaus realistisch. Es ist daher ziemlich wahrscheinlich, dass die in den Screens eingebaut Set-Top-Boxen die Nase vorn haben werden. Durch diese sicherlich veränderten Konsumentengewohnheiten muss man neue Methoden der Vermarktung für Werbung im TV als auch neue Werbeformen entwickeln."

In seiner neuen Funktion wird Franz Prenner von vier Vize-Präsidenten unterstützt: Martin Schneider, Publisuisse (Schweiz) als Vize-Präsident der öffentlich-rechtlichen TV-Sender, Sergey Piskarev (Gazprom Media) als Vize der privaten TV-Sender und Paolo Lutteri, Rai Pubblicita (Italien) als Vize-Präsident der öffentlich-rechtlichen Radio-Sender sowie Florian Ruckert, RMS (Deutschland) als Vize-Präsident der privaten Radiosender. (red, derStandard.at, 27.6.2013)

Share if you care.