CEO Hollenshead verlässt id Software nach 17 Jahren

27. Juni 2013, 15:12
21 Postings

Abgang wirft Fragen über Verfassung des ikonischen Studios auf

Todd Hollenshead hat die Spieleschmiede id Software verlassen, dies bestätigen Herausgeber Bethesda und Mutterkonzern Zenimax. Hollenshead arbeitete 17 Jahre lang bei dem Studio und wurde 2009 zum CEO ernannt. Unter den Fans des "Doom"- und "Quake"-Herstellers war er auch als Gastgeber der Hausmesse Quakecon bekannt.

In der Krise

Dem Unternehmen zufolge hat sich Hollenshead aus persönlichen Gründen und im Guten zurückgezogen. Dennoch wirft sein Abgang die Frage auf, wie es im das ikonische Studio steht. Mit "Rage" gelang id im Jahr 2011 nicht das erhoffte Comeback. "Doom 4" ist nach einigen Jahren der Entwicklung zurück ans Zeichenbrett geschickt worden. Eine Neuankündigung des Titels lässt seither auf sich warten. (zw, derStandard.at, 27.6.2013)

  • Todd Hollenshead
    foto: id software

    Todd Hollenshead

Share if you care.