Rohstoffhändler Marc Rich gestorben

27. Juni 2013, 13:23

Der berüchtigte Manager ist 78-jährig in Luzern verschieden und wird am Donnerstag in Tel Aviv beerdigt

Baar - Marc Rich ist tot. Der legendäre Rohstoffhändler mit spanischer und israelischer Staatsbürgerschaft starb mit 78 Jahren in einem Spital in Luzern. Rich wird am Donnerstag in Tel Aviv beerdigt.

Von Nazis vertrieben

Rich wurde am 18. Dezember 1934 in Antwerpen geboren. Nach dem Einmarsch der Nazis in Belgien floh die jüdische Familie 1941 in die USA, wo sie sich zunächst in New York niederließ. 1954 begann Marc Rich eine Lehre beim Handelshaus Philipp Brothers, das von einer Gruppe deutsch-jüdischer Immigranten gegründet worden war.

Später stieg er zum Verantwortlichen für den Rohstoffhandel von Philipp Brothers auf. Von 1964 bis 1974 war er Leiter der Geschäfte in Madrid.

Verlorener Machtkampf

Legendär wurde Rich, als er sich zusammen mit seinem Arbeitskollegen Pincus Green selbstständig machte und 1974 in Zug die Rohstoffhandelsfirma Marc Rich + Co AG gründete. Das Unternehmen erlebte einen steilen Aufstieg und wuchs zu einem Rohstoffimperium an. Ganz umstritten war Rich allerdings nie. Die US-Behörden haben etwa zeitweise gegen ihn ermittelt.

1994 musste Rich nach einem verlorenen Machtkampf sein Unternehmen verlassen. Seine Anteile verkaufte er ans Management und leitende Mitarbeiter. Die neuen Besitzer tauften die Firma in Glencore um. Glencore fusionierte im Mai mit dem Bergbaugiganten Xstrata. (APA/red, derStandard.at, 27.6.2013)

Share if you care
2 Postings
RIP The King of Oil

Yes, he played dirty – but Marc Rich also changed the world

High quality global journalism requires investment. Please share this article with others using the link below, do not cut & paste the article. See our Ts&Cs and Copyright Policy for more detail. Email ftsales.support@ft.com to buy additional rights. http://www.ft.com/cms/s/0/c... z2XUzSlvBe

f you read only the obituaries, you will imagine Marc Rich as a flamboyant, tax-evading crook whose sins were unscrupulously pardoned by President Bill Clinton. Rich deserves better. In fact, he deserves credit as one of the greatest creators and sharers of wealth in business history.

ft.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.