Bachmann-Pläne für Autor Uwe Tellkamp "skandalös"

    26. Juni 2013, 21:03
    2 Postings

    Preissträger von 2004 lobt Bedeutung des Klagenfurter Bewerbs

    Berlin/Klagenfurt - Der Schriftsteller Uwe Tellkamp ("Der Turm") nennt in der "Süddeutschen Zeitung vom Mittwoch die Pläne, den Ingeborg-Bachmann-Preis abzuschaffen, skandalös. "Literatur braucht Aufmerksamkeit, Klagenfurt bietet sie", schrieb Tellkamp: "Gerade für den Nachwuchs, der immer bedroht ist."

    Tellkamp zog eine Parallele zu dem wegen Streitigkeiten der Gesellschafter bedrohten Suhrkamp Verlag: "Suhrkamp, jetzt Klagenfurt. Die schlimmen Zeichen mehren sich wieder. ... Mein Vorschlag ist: Kulturdenkmäler schaffen. Suhrkamp ist eines, Klagenfurts Bachmannwettbewerb ist eines, ein Verlag wie Hanser, Residenz und noch einige andere. Wenn es Steine gibt, für deren Erhalt jährlich Millionen aufgebracht werden, warum nicht für lebendige Institutionen?"

    Tellkamp hatte 2004 mit seiner Erzählung "Der Schlaf in den Uhren" den Ingeborg-Bachmann-Preis gewonnen.   (APA, 26.6.2013)

     

    Share if you care.