"Werbemotoren": A1, Billa, ÖVP, Stronach

26. Juni 2013, 17:46
3 Postings

Wien - 4,8 Prozent mehr Werbevolumen beobachtete Focus von Jänner bis Mai 2013 - brutto, also ohne Rabatte zu berücksichtigen. Ohne Politik und politiknahe Werbung im Superwahljahr wären es 3,4 Prozent Brutto- Plus. Politikwerbung stieg gegenüber Vorjahr mit brutto plus 15,6 Millionen (315 Prozent) am stärksten, nach dem Lebensmittelhandel mit plus 12,6 Millionen folgen öffentliche Institutionen mit 11,1 Millionen mehr auf Rang drei der "Werbemotoren".

Focus erstellte auch Werbewachstums-Charts (in Bruttomillionen mehr) nach Marken: A1 liegt da mit plus 9 Millionen (71 Prozent) vor Billa mit 7,7 und 53 Prozent, gleich dahinter ÖVP mit 3,9 Millionen mehr (196 Prozent plus zum Vorjahr), SPÖ mit 3,2 Millionen mehr (plus 442 Prozent) und Team Stronach mit ebenfalls plus 3,2 Millionen. (red, DER STANDARD, 27.6.2013)

Share if you care.