Porr Vorzüge vier Prozent fester

26. Juni 2013, 17:08
posten

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Mittwoch drei Kursgewinnern zwei-verlierer und vier unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Wiener Privatbank mit 3.000 Aktien (Einfachzählung).

Die Gewinner bei den Aktien im standard market auction waren Porr Vorzüge mit plus 4,00 Prozent auf 78,00 Euro (50 Aktien), BWT mit plus 1,60 Prozent auf 12,70 Euro (2.201 Aktien) und Rath mit plus 0,71 Prozent auf 6,80 Euro (90 Aktien). Die beiden Verlierer waren SW Umwelttechnik mit minus 0,94 Prozent auf 8,66 Euro (250 Aktien) und Wiener Privatbank mit minus 0,56 Prozent auf 7,30 Euro (3.000 Aktien).

Im mid market stiegen Sanochemia um 4,84 Prozent auf 1,951 Euro (4.800 Stück). Binder+Co legten bei 300 gehandelten Stück 3,48 Prozent auf 20,80 Euro zu. Die beiden Verlierer im mid market waren KTM (minus 2,29 Prozent auf 50,80 Euro bei 120 Stück) und HTI (minus 1,56 Prozent auf 0,315 Euro bei fünftausend Stück). (APA, 26.6.2013)

Share if you care.