Edward Snowden in Wien gelandet - nur ein Internet-Hoax

26. Juni 2013, 14:50
118 Postings

Internationale Medienanfragen im Außenministerium - "Edward Snowden ist NICHT in Wien, zumindest bis jetzt nicht...;)"

Das Internet-Satiremagazin "Die Tagespresse" hat am Mittwoch mit einem Bericht über den angeblichen Aufenthalt Edward Snowdens in Wien für kurze Aufregung im Web und in sozialen Netzwerken gesorgt.

Nachdem es deshalb sogar Anfragen internationaler Medien im Außenministerium gab, teilte Alexander Schallenberg, Sprecher von Vizekanzler Außenminister Michael Spindelegger, schließlich via Twitter mit, dass es sich bei der Meldung um einen sogenannten "Hoax" handle. "Edward Snowden ist NICHT in Wien, zumindest bis jetzt nicht...;)", schrieb Schallenberg.

"Inkognito mit Sonnenbrille"

"Die Tagespresse" flunkerte zuvor, dass der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Mittwochmorgen "inkognito mit Sonnenbrille" in Wien gelandet sei. Er habe politisches Asyl beantragt und setze auf die "Trägheit der österreichischen Justiz", die ihn zutiefst beeindruckt habe. Über Twitter machte der Bericht rasch die Runde und sorgte bei ausländischen Medien offenbar für Verwirrung. (APA, 26.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Meldung auf Twitter

Share if you care.