Mandela weiter in lebensbedrohlichem Zustand

25. Juni 2013, 13:50
6 Postings

Familie des südafrikanischen Freiheitskämpfers versammelt sich in dessen Heimatort

Johannesburg - Die Familie des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela hat sich am Dienstag in dessen Heimatort versammelt. Die Angehörigen kamen in dem Dorf Qunu zusammen, wie mehrere Medien berichteten. Der 94-jährige Nationalheld befindet sich in lebensbedrohlichem Zustand in einem Krankenhaus in Pretoria. Seine Enkelin Ndikela Mandela sagte der AFP telefonisch von Qunu aus, sein Zustand sei "stabil".

Es wurde damit gerechnet, dass bei der Familienzusammenkunft über die Vorkehrungen für den Todesfall beraten werden sollte. Der 94-jährige Anti-Apartheid-Kämpfer war am 8. Juni zur Behandlung einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Am Sonntag gab Präsident Jacob Zuma bekannt, dass Mandelas Zustand lebensbedrohlich sei.

Mandela hatte wegen seines Kampfs gegen das rassistische Regime in Südafrika 27 Jahre lang im Gefängnis gesessen. 1994 wurde er zum ersten schwarzen Präsidenten des Landes gewählt und blieb bis 1999 im Amt. (APA, 25.6.2013)

  • Artikelbild
    foto: epa/stringer
Share if you care.