Spanischer Starmatador auf die Hörner genommen

Ansichtssache25. Juni 2013, 11:09
635 Postings

Bei einem Stierkampf wurde der berühmte Rafael Cerro von seinem Gegner überrascht


Ein Moment der Unachtsankeit hatte gereicht: Wie der "Spiegel" berichtete, wurde der Matador Rafael Cerro bei einem Stierkampf in Madrid von seinem Gegner überrascht und von hinten auf die Hörner genommen. Was gefährlich aussieht, ist noch glimpflich ausgegangen. Der junge Matador kam mit einer zerissenen Hose und ein paar blauen Flecken davon. Zuvor hatte Cerro den Stier noch theatralisch auf Knien begrüßt.

Vergangenen April hatte der junge Matador weniger Glück. Bei einem Stierkampf zog sich Cerro schwere Verletzungen in der Bauchhöhle zu und musste operiert werden. Erst seit kurzem steht er wieder in der Arena. Mit dem Kämpfen will er laut eigener Aussage trotzdem weiter machen. (red, derStandard.at, 25.06.2013)

Share if you care.