Italienischer Ex-Premier Emilio Colombo gestorben

25. Juni 2013, 06:28
posten

Mehrmaliger Minister und Präsident des Europäischen Parlaments wurde 93 Jahre alt

Rom - Der italienische christdemokratische Politiker Emilio Colombo ist tot. Der frühere Ministerpräsident (1970-1972) und mehrmalige Minister ist am Montagabend im Alter von 93 Jahren in Rom gestorben, wie italienische Medien berichteten.

Großes Anliegen seiner politischen Tätigkeit war für Colombo stets die europäische Integration. Seit 2003 war der Karlspreis-Träger Senator auf Lebenszeit im italienischen Parlament.

Italien verliert mit Colombo den letzten noch lebenden Mitverfasser der Verfassung. Mit nur 26 Jahren war Colombo 1946 in die verfassungsgebende Versammlung gewählt worden. 1948 zog der aus Süditalien stammende Jurist, der sich früh in der katholischen Jugendbewegung engagiert hatte, als Abgeordneter ins Parlament ein.

Zahlreiche Ministerposten

In den folgenden Jahrzehnten bekleidete er in zahlreichen italienischen Regierungen Ministerposten, unter anderem im Außen-, Finanz-. Industrie- und Landwirtschaftsressort. Zwei Jahre lang amtierte er in den 1970er Jahren dann als Ministerpräsident. Zwischen 1980 und 1983 übernahm er das italienische Außenamt.

Der glühende Europäer war zwischen 1977 und 1979 Präsident des Europäischen Parlaments. Für sein europäisches Engagement wurde er 1979 mit dem Karlspreis der Stadt Aachen ausgezeichnet. (APA, 25.6.2013)

  • Emilio Colombo ist 90-jährig gestorben. Im Bild eine Aufnahme des Ex-Ministerpräsidenten aus 2011.
    foto: epa/bott

    Emilio Colombo ist 90-jährig gestorben. Im Bild eine Aufnahme des Ex-Ministerpräsidenten aus 2011.

Share if you care.