"Zeit Online" bekommt eigenes Investigativ-Ressort

24. Juni 2013, 13:32
3 Postings

Der neue Chefredakteur von "Zeit Online" baut das "erste Investigativ-Ressort einer deutschen Online-Redaktion"

In seinem ersten Interview als frischgebackener Chefredakteur von "Zeit Online" hat Jochen Wegner dem Branchenmagazin "W&V" Details zur Weiterentwicklung des erfolgreichen Nachrichtenportals verraten.

Ersten Plänen zufolge soll das Kernprodukt bestehen bleiben, die redaktionellen Abläufe aber würden sowohl in der Technik als auch in der Redaktion neu konzeptioniert werden. Im Fokus steht dabei die Ausweitung der Video-Aktivitäten und multimedialen Erzählformen, die intern unter dem Arbeitstitel "Feiertagslayout" entwickelt werden. 

Zudem denkt Wegner die Gründung eines eigenen Investigativ-Ressorts für die Online-Redaktion an. Eine Pioniertat im deutschen Sprachraum. Auch die Kreation neuer Marken in den Bereichen Bildung und Kultur schließt der ehemalige "Focus Online"-Chef nicht aus.

TV-Kooperation

Auch die Printmacher der "Zeit" sind an einer Ausweitung ihrer Aktivitäten interessiert. Ab 19. August wir Marc Brost, der Leiter des Hauptstadtbüros in der neuen Sendung "Zeit Talk" auf N24 verschiedene Politiker anlässlich der Bundestagswahl interviewen. Im Rahmen der Kooperation zwischen der Wochenzeitung und dem TV-Sender sind sechs Sendungen geplant, berichtet das "Hamburger Abendblatt". (red, derStandard.at, 24.6.2013)

Share if you care.